Olaf Mangold – Praxis für Psychotherapie, Hypnose und Coaching 
Heilpraktiker für Psychotherapie * Hypnosecoach * Betriebswirt

Olaf Mangold – Praxis für Psychotherapie, Hypnose und Coaching 
Heilpraktiker für Psychotherapie * Hypnosecoach * Betriebswirt

Olaf Mangold – Praxis für Psychotherapie, Hypnose und Coaching 
Heilpraktiker für Psychotherapie * Hypnosecoach * Betriebswirt

Traumatherapie für Berlin Pankow

Lebensqualität verbessern - mit Olaf Mangold

Traumatherapie für Berlin Pankow

Sind Sie häufig ohne Anlass gefühlsmäßig überfordert? Verlieren Sie gelegentlich aus heiterem Himmel die Fassung oder fühlen Sie sich von einem Moment auf den anderen deprimiert? Beschleicht Sie unerwartet das Gefühl unerklärlicher Trauer oder großer Angst?

Dann liegt mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Trauma vor. Das bedeutet, es ist an der Zeit, dieses durch eine systemische Therapie zu überwinden und neue Lebenskraft zu schöpfen.

Ein Geruch, Geräusch, Berührung oder einfach die Vorstellung einer bestimmten Erfahrung ruft das traumatische Ereignis plötzlich wieder wach und kann Angst, Depressionen und Panikattacken auslösen. Das Alltagsleben ist durch diese Reaktionen starken Einschränkungen ausgesetzt. Wenn von Trauma gesprochen wird, tauchen in den meisten Köpfen der Menschen sofort Katastrophenbilder auf, so wie wir sie beispielsweise immer wieder in den Medien sehen (z. B. körperliche Gewaltexzesse, Kriegsereignisse, Attentate, Erdbeben, Unfälle usw.). Doch nicht immer sind es derartige extreme Umstände, die zu einer Traumatisierung des Menschen führen. Im Gegenteil: Besonders in Situationen, die ein Gefühl der Hilflosigkeit hervorrufen, entwickelt sich traumatischer Stress: Weder besteht die Möglichkeit, zu fliehen noch sich zu wehren – es ist eine aussichtslose Notlage.

Betroffene reagieren in solchen Momenten oft mit Erstarren oder Panik. So versuchen sie, mit dem Erlebten zurechtzukommen. Im Hinblick auf das alltägliche Leben stellt dies aber eine immense Belastung für die Lebensqualität dar. Im Großen und Ganzen kann zwischen Entwicklungstraumata (permanente, vorwiegend seelische Schäden aus der Kindheit oder Jugend) und Belastungsreaktionen oder Belastungsstörungen (einmalige, erschütternde Erlebnisse) unterschieden werden. Zusammengefasst: Ein Trauma ist die Folge einer seelischen Verwundung, die die innere Stabilität aus dem Gleichgewicht bringt. Traumata benötigen deshalb eine professionelle und möglichst rasche Behandlung beispielsweise im Rahmen einer Traumatherapie.

Eine Frau schaut in den Spiegel mit Furcht im Gesicht

Die Vergangenheit als Quelle von Leid: Ursprung und Folgen von Traumata

Ungeachtet der Unerträglichkeit dieser Erfahrungen und ihrer Inkompatibilität mit dem normalen Leben gewährleistet unsere Psyche unser Fortbestehen. Um das zu erreichen, werden Bereiche abgeschottet, die mit diesen belastenden und schmerzhaften Erfahrungen und Emotionen gefüllt sind. Unter Umständen kommt es sogar dazu, dass Erfahrungen vollständig abgetrennt werden, um die daran geknüpften Erinnerungen zu blockieren. Doch die Bruchstücke können sich keineswegs in Luft auflösen, sondern bleiben weiterhin Bestandteil unseres Inneren und zeigen sich teilweise noch nach vielen Jahren in verschiedensten Symptomen.

Folter, Gefangenschaft, Kriegsereignisse, Naturkatastrophen, psychische Gewalt, Verlust-/Trennungssituationen, familiäre Konflikte, andauernde Abwertung, emotionale Missachtung, Unfälle, (sexuelle oder körperliche) Gewalt und Missbrauch, Misshandlung oder Überfälle – die Auslöser für Traumata sind so zahlreich wie vielfältig.

In Deutschland sind durchschnittlich ein bis zwei Kinder oder Jugendliche je Schulklasse Opfer von sexuellen Gewalterfahrungen geworden, wie eine repräsentative Studie aus dem vergangenen Jahr ergab. Als Folge einer solchen Erfahrung kann es zu einer Vielzahl von Erkrankungen kommen:

  • Suchtverhalten und Essstörungen
  • Sozialer Rückzug
  • Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS)
  • Anpassungsstörung
  • Entwicklungstrauma
  • Belastungsreaktionen
  • Dissoziative Störungen
  • Depressionen
  • Ängste
  • Generalisierte Angststörung
  • Schlafstörungen, Albträume

Charakteristisch für eine posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) sind primär kognitive Störungen wie Konzentrations-, Aufmerksamkeits-, Gedächtnisstörungen. Besonders häufig kommt es zu quälenden Flashbacks oder Gedanken: Durch Bilder, Gerüche und dergleichen wird das traumatisierende Erlebnis erneut durchlebt. Die belastenden vergangenen Situationen wiederholen sich im Kopf der Betroffenen in einer Endlosschleife.

Einige Betroffene weisen nur sehr leichte und unspezifische Beschwerden auf. Andere wiederum erleben sie so heftig, dass ihnen kein unbeschwertes Leben mehr möglich ist. Ungeachtet dessen sollten Sie der Ursache unbedingt auf den Grund gehen. Aufgrund der hohen Anforderungen an das fachliche Know-how und die Sensibilität ist ein Besuch bei einem Fachmann erforderlich. Durch meine Qualifikation als Heilpraktiker für Psychotherapie, Hypnose und Coaching ist es mir ein Bedürfnis, Sie bei der Überwindung Ihres Traumas bestmöglich zu unterstützen. Dabei bediene ich mich verschiedenster therapeutischer Methoden, die ich individuell auf Sie abstimme.

Ziele der Traumatherapie

Menschen sind nach einem traumatischen Ereignis nicht mehr imstande, ihr Leben wie bisher zu führen, da das Trauma Teil ihrer Identität geworden ist. In der Therapie verfolgen wir deshalb vor allem das Ziel, eine Verbindung zwischen der traumatischen Erfahrung und dem alltäglichen Leben herzustellen. Zu diesem Prozess gehört auch die Fähigkeit, über das Erlebte zu sprechen. Um gemeinsam das erlittene Trauma angehen zu können, bedarf es einer vertrauensvollen Beziehung. Darum gebe ich Ihnen zunächst in einem unverbindlichen Erstgespräch die Zeit, sich mit mir persönlich vertraut zu machen und abzuschätzen, in welcher Weise ich Sie im Prozess der Traumabewältigung begleiten kann.

Wichtig ist für mich in diesem Kontext auch, Ihre individuellen Probleme und Ihre Lebenssituation näher kennenzulernen. In Abhängigkeit Ihrer Lebensgeschichte und des Ausmaßes Ihrer Belastungen finden wir zusammen einen individuellen Weg, der Sie wieder mehr Lebensqualität erleben lässt.

Prozess der Traumatherapie

Mithilfe von speziellen psychotherapeutischen Methoden kann ich Ihnen in einer individuellen Therapie dabei helfen, Ihren Weg zu sich selbst zu gehen, sich mit dem Geschehenen zu versöhnen und zu einem Zustand des inneren Friedens zu finden. Es ist wichtig zu akzeptieren, dass sich die Vergangenheit nicht ungeschehen machen lässt. Schließlich möchten wir erreichen, dass Sie dieses Erlebnis als festen und nicht mehr bedrückenden Teil Ihres Lebens empfinden. Ihre Zukunft in Berlin Pankow soll Ihnen dadurch wieder Freude bereiten.

Mein therapeutisches Vorgehen gliedert sich in vier Phasen:

  • Stabilisierungsphase: Die Stabilisierungsphase ist der Grundstein und damit die bedeutendste Phase der Traumatherapie. Meist macht sie den Hauptteil der Behandlung aus. Hier lernen die Patienten mithilfe von unterschiedlichen Bewältigungsverfahren mit Suizidgedanken, wiederkehrenden Erinnerungen, Ängsten, Albträumen und selbstverletzendem Verhalten besser umzugehen. Unterstützend dazu können praktische Anwendungen wie das Einüben von Entspannungsmethoden eingesetzt werden. Die Therapie kann bei schwerwiegenden Erkrankungen durch die Einnahme von Medikamenten ergänzt werden.
  • Traumaaufarbeitungsphase:Im Zentrum dieser Stufe der Behandlung steht die Beschäftigung mit den traumatisierenden Erlebnissen und ihren Auswirkungen. Dabei handelt es sich jedoch nicht notwendigerweise um eine ausdrückliche Begegnung mit dem Trauma.
  • Übungsphase: Mit dem Ziel, das Verhalten zum Positiven zu beeinflussen und somit die Stressbelastung zu reduzieren, werden den Patienten diverse neue Denk- oder Bewertungsmuster vermittelt. Zu den weiteren Therapiemöglichkeiten zählen Hypnose oder EMDR. Vergangenes wird gezielt aus den aktuellen emotionalen Befindlichkeiten herausgelöst, um wieder mehr im Hier und Jetzt zu verweilen. Damit geht auch ein bewusster und fürsorglicher Umgang mit sich selbst einher.
  • Integrationsphase: Während dieser Phase liegt der Schwerpunkt auf der Akzeptanz des erlebten Traumas, dem Aufbau von Zukunftsvisionen und der Verhütung von Rückfällen.

Mit Traumatherapie in ein selbstbestimmtes Dasein

Ich bin Heilpraktiker für Psychotherapie und Coach aus Leidenschaft und ich sehe es als meine Aufgabe, Menschen auf ihrem Weg zu einem selbstbestimmen Leben zu unterstützen. Im Laufe unserer Gespräche vermittle ich Ihnen sinnvolle Therapieansätze, die auf meinem umfangreichen Erfahrungsschatz und Kenntnis der psychischen Vorgänge im menschlichen Organismus beruhen. Am wichtigsten ist der allererste Schritt, nämlich in eine Beratungsstelle zu gehen und dort Hilfe anzunehmen. Dafür brauchen Sie sich nicht zu schämen. Es ist sogar vielmehr ein Grund, enorm stolz auf sich zu sein.

An dieser Stelle spreche ich die betroffenen Menschen aus Berlin Pankow direkt an: Sollten auch Sie gewillt sein, sich Ihrem Trauma mit meiner Hilfe zu stellen, freue ich mich, Sie in meiner Praxis für eine kostenlose Beratung empfangen zu dürfen! Rufen Sie mich am besten noch heute an und vereinbaren Sie einen Beratungstermin.

Hier einige Studien, die die Wirkung von therapeutischen Methoden nachweisen:

  1. „Cognitive Processing Therapy for PTSD in Rape Survivors“ – Diese randomisierte kontrollierte Studie aus dem Jahr 2012 untersuchte die Wirksamkeit von kognitiver Verarbeitungstherapie (CPT) bei Frauen, die Opfer sexueller Gewalt geworden waren. Die Studie ergab, dass CPT zu einer signifikanten Verbesserung der PTSD-Symptome führte und auch bei der Verbesserung von Depressionen und Angstzuständen half. (Quelle: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3896797/)
  2. „EMDR for PTSD“ – Diese Meta-Analyse aus dem Jahr 2013 untersuchte die Wirksamkeit von Eye Movement Desensitization and Reprocessing (EMDR) bei der Behandlung von PTSD. Die Studie ergab, dass EMDR zu einer signifikanten Verbesserung der PTSD-Symptome führte und bei der Verbesserung von Angstzuständen und Depressionen half. (Quelle: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3951033/)
  3. „Effectiveness of Trauma-Focused Cognitive Behavioral Therapy Among Trauma-Affected Children in Lusaka, Zambia“ – Diese randomisierte kontrollierte Studie aus dem Jahr 2018 untersuchte die Wirksamkeit von Trauma-fokussierter kognitiver Verhaltenstherapie (TF-CBT) bei Kindern in Sambia, die traumatischen Ereignissen ausgesetzt waren. Die Studie ergab, dass TF-CBT zu signifikanten Verbesserungen in PTSD-Symptomen, Depressionen und Angstzuständen führte. (Quelle: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5965217/)
  4. „The Effectiveness of Cognitive Behavioural Therapy and Eye Movement Desensitization and Reprocessing for Panic Disorder and Generalized Anxiety Disorder: A Systematic Review and Meta-analysis“ – Diese Meta-Analyse aus dem Jahr 2014 untersuchte die Wirksamkeit von kognitiver Verhaltenstherapie (CBT) und EMDR bei der Behandlung von Panikstörungen und generalisierten Angststörungen. Die Studie ergab, dass sowohl CBT als auch EMDR wirksam bei der Reduzierung von Angstsymptomen waren. (Quelle: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4267051/)
  5. „Trauma-Focused Hypnotherapy for Posttraumatic Stress Disorder: A Case Series“ – Diese Fallstudie aus dem Jahr 2019 untersuchte die Wirksamkeit von Trauma-fokussierter Hypnosetherapie bei der Behandlung von PTSD. Die Studie ergab, dass Hypnosetherapie zu signifikanten Verbesserungen in PTSD-Symptomen, Angstzuständen und Schlafproblemen führte. (Quelle: https://journals.sagepub.com/doi/abs/10.1177/2156587219849994)
  6. „Hypnotherapy for Posttraumatic Stress Disorder: A Randomized Controlled Trial“ – Diese randomisierte kontrollierte Studie aus dem Jahr 2007 untersuchte die Wirksamkeit von Hypnosetherapie bei der Behandlung von PTSD bei Überlebenden von sexueller Gewalt. Die Studie ergab, dass Hypnosetherapie zu signifikanten Verbesserungen in PTSD-Symptomen, Angstzuständen und Depressionen führte. (Quelle: https://journals.sagepub.com/doi/abs/10.1177/0145445506295053)
  7. „Developmental trauma disorder: Prospective validation of a new diagnostic category“ – Diese Studie aus dem Jahr 2005 untersuchte die Validität eines neuen diagnostischen Konzepts, des Entwicklungs-Trauma-Syndroms (DTS), bei Kindern und Jugendlichen mit einer Geschichte von wiederholten Traumata in der Kindheit. Die Studie ergab, dass das DTS als gültiges diagnostisches Konzept angesehen werden kann und dass es wichtig ist, bei der Behandlung von Kindern mit Entwicklungs-Trauma zu berücksichtigen. (Quelle: https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S0190740905004083)
  8. Forsa-Umfrage zu Wissensstand und Informationsbedarf zum Thema „Sexueller Missbrauch an Kindern und Jugendlichen“: Diese repräsentative Forsa-Umfrage wurde von Kerstin Claus, der Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs, in Auftrag gegeben, die Aufschluss über den Wissensstand und den Informationsbedarf zum Thema „Sexueller Missbrauch an Kindern und Jugendlichen“ geben sollte. Die Studie ergab, dass fast 90 % der Befragten es zwar für wahrscheinlich halten, dass sexualisierte Gewalt im nahen Umfeld, vor allem in Familien, stattfindet – 85 % halten es aber gleichzeitig für unwahrscheinlich oder ausgeschlossen, dass sexualisierte Gewalt in ihrer eigenen Familie passiert oder passieren könnte. (https://beauftragte-missbrauch.de/fileadmin/Content/pdf/Zahlen_und_Fakten/UBSKM_Ergebnisse_Forsa_Umfrage_Wissen_zu_
    sexuellem_Kindesmissbrauch.pdf
    )

Diese Studien zeigen, dass Traumatherapie wirksam sein kann und dazu beitragen kann, Symptome zu lindern und die Lebensqualität zu verbessern. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass jede Person einzigartig ist und dass nicht alle Therapieansätze für alle Menschen gleichermaßen wirksam sind. Es ist daher wichtig, dass jeder Mensch eine individuelle und angemessene Behandlung erhält.

Weitere Informationen rund um Psychotherapie und Hypnose finden Sie auch in meinem Blog:

Kostenträger der Paartherapie

Aufgrund dessen, dass es keine reine Gesprächstherapie ist, werden die Sitzungsgebühren nicht von der Krankenversicherung bezahlt, sondern müssen aus eigener Tasche bezahlt werden. 

IMG_margarithe

Blick in meine Praxis

Kontakt für ein kostenloses Erstgespräch:

Einblick in meinen gemütlichen Praxisraum für Psychotherapie und Hypnose
Panktal-Master
Panketal - naturnah und erholsam


     

    PsychotherapiePaartherapieHypnose/EMDRCoaching
     


    Bitte geben Sie hier kurz Ihr Thema an, damit ich mich entsprechend gut auf das Infogespräch vorbereiten kann.
     


    TelefonatZoom-Call

     
    * Pflichtfelder bitte ausfüllen!
     

    Gutschein

    Sie suchen eine neue Geschenkidee?

    Dann verschenken Sie doch mal einen Gutschein an Ihre Liebsten für mehr Lebensqualität für Sitzungen in meiner Praxis. 

    Der Gutschein bietet viele Möglichkeiten, denn die beschenkte Person kann selber entscheiden, für welche Bereiche der Gutschein eingesetzt werden soll in dem vom mir angebotenen Spektrum (Coaching, Hypnose, Psychotherapie).

    Gutschein verschenken

    Neueste Blog-Beiträge

    Eine Frau die sich selber umarmt - für mehr Selbstliebe
    Psychotherapie

    10 Tipps bei seelischen Problemen – lerne Dich selber zu umarmen

    10 Tipps bei seelischen Problemen – lerne Dich selber zu umarmen! Wenn Du unter seelischen Problemen leidest, gibt es einige Dinge, die wichtig sind, um wieder zu mehr Lebensqualität zu kommen. Selbstliebe und sich rasch so viel Hilfe wie möglich zu holen, sind wichtige Elemente. Weitere Tipps aus meiner langjährigen Erfahrung kannst Du in diesem

    Weiterlesen »
    Hypnose

    Entdecke die Wirkung der Hypnose: Was alles mit Hypnose möglich ist und wie eine hypnosetherapeutische Sitzung abläuft

    Hypnose stellt ein facettenreiches Instrument dar, welches in diversen Sektoren zur Anwendung kommt. Insbesondere in der medizinischen und therapeutischen Praxis wird sie häufig verwendet, um zahlreiche Problematiken zu adressieren. Die Nutzungsbereiche der Hypnose sind mannigfaltig; sie erstrecken sich von der Kontrolle des Schmerzempfindens über die Therapie von Schlafproblemen bis hin zur Unterstützung bei der Raucherentwöhnung. … Read More

    Weiterlesen »
    Frau mit Depressionen, die bei einer Psychotherapie ihre Probleme aufarbeitet.
    Psychotherapie

    Anzeichen für eine Depression: Wie erkenne ich, ob ich an einer Depression leide?

    Anzeichen für eine Depression: Wie erkenne ich, ob ich an einer Depression leide? Wenn Du einige der Fragen mit „JA“ beantwortest, dann könntest Du unter einer depressiven Episode leiden. Depression ist eine weit verbreitete, aber oft unterschätzte Krankheit, von der viele Menschen betroffen sind. In diesem Blogbeitrag wollen wir uns intensiv mit den vielfältigen Facetten

    Weiterlesen »

    Was meine Kunden sagen:

    Heilpraktiker für Psychotherapie - Olaf Mangold IconHeilpraktiker für Psychotherapie – Olaf Mangold

    Mühlenstraße 32, Panketal

    5,0 7 Rezensionen

    • Avatar Diana Weichert ★★★★★ vor 7 Monaten
      Mit Herrn Mangold habe ich den besten Start zu meiner Therapie erhalten. Er hat den Nagel auf den Punkt getroffen und meine Themen ernst genommen. Viel Geborgenheit und Verständnis waren inklusive. Ich habe erst dann verstanden, dass ich eine langjährige … Mehr Therapie benötige weil ich bei ihm eine deutliche Verbesserung gespürt habe. Ich bin sehr dankbar für die professionelle Therapie.
    • Avatar Svenja Brandt ★★★★★ vor 2 Jahren
      Ich bin absolut begeistert. Bei Olaf fühlte ich mich bereits im Kennenlerngespräch wohl und aufgehoben. Gemeinsam haben wir über Themeninhalte gesprochen und geschaut, was ich gerne lösen möchte. Mit einer Hypnosesitzung konnten wir die Wurzel packen … Mehr und das Thema lösen. Absolut empfehlenswert. Immer wieder gerne.
    • Avatar Svenja Brandt ★★★★★ vor 2 Jahren
      Ich habe mich bei Olaf sehr wohlgefühlt. Bereits im Erstgespräch konnte er mir ein Gefühl von Geborgenheit vermitteln und hat mich mit meinen Themen ernst genommen. Für mich eine klare Empfehlung, denn seine Expertise ist erstklassig. Eine tolle Mischung … Mehr aus Informationen, Ruhe, Geborgenheit und Lösungsorientierung.
    • Avatar Diana Köhler (Coaching Süderbrarup) ★★★★★ vor 2 Jahren
      Ich habe Olaf in der Hypnoseausbildung kennengelernt und inzwischen haben wir bereits das ein oder andere Thema gegenseitig mit Hypnose bearbeitet und aufgelöst. Auch Online funktioniert Hypnose wunderbar und bei Olaf können sich die Klienten/Patienten … Mehr sicher sein, sich in kompetenten und empathischen Händen zu befinden!
    • Avatar Kirsten Schwarter ★★★★★ vor 2 Jahren
      Sehr guter Zuhörer, emphatisch und zielführende Therapie. Verlässliche Online-Sitzungen. Jeder Zeit und immer wieder gern empfehle ich Herrn Mangold weiter. Danke für die Hilfestellung!!
    • Avatar Sebastian Baden ★★★★★ vor 2 Jahren
      Sehr Nett und mit super Erfolgen in kurzer Zeit.
    • Avatar Diana Mayer ★★★★★ vor 2 Jahren
    • A Google User ★★★★★ vor 2 Jahren
      Herr Mangold hat mir in einer sehr schweren Phase geholfen den Kopf über Wasser zu halten und nicht den Blick für die Zukunft zu verlieren. Er hat für alles die passende Lösung gefunden,bzw mir geholfen die richtige Lösung selbst zu finden.
    • Avatar Cornelia Baden ★★★★★ vor 2 Jahren
      Herr Mangold hat mir in einer sehr schweren Phase geholfen den Kopf über Wasser zu halten und nicht den Blick für die Zukunft zu verlieren. Er hat für alles die passende Lösung gefunden,bzw mir geholfen die richtige Lösung selbst zu finden.

    >> Hier können Sie mich bewerten! <<

    Mitglied im: